Weltweit hat sich das Coronavirus ausgebreitet. Sowohl Von der Leyen als auch Macron sprechen von kriegsähnlichen Zuständen: Der Feind? – Das Virus. Es treten Szenarien ein, die die Welt wie in einer Dystopie erscheinen lassen. Vielerorts wird von einer internationalen Krise gesprochen und die Regierungen aller Nationen sind gewillt, Maßnahmen zu ergreifen, um das Virus […]

Momentan erleben wir eine noch nie da gewesene Situation: Das Corona-Virus hat sich weltweit ausgebreitet und stellt alle vor eine große Herausforderung. Deshalb ergreifen zahlreiche Regierungen drastische Maßnahmen. Auch in Deutschland wurden immense Einschränkungen in unsere Grundrechte vorgenommen. Doch sind die Maßnahmen der Regierung ausreichend gerechtfertigt oder erscheinen sie beim näheren Betrachten doch unverhältnismäßig und […]

Seit 2015 existiert das Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos nahe dem Dorf Moria. Dieses war zunächst für 3000 Schutzsuchende ausgelegt, beherbergt aber heute ca. 20.000 Menschen. So hat sich um das offizielle Lager eine kleine Stadt gebildet, die aus improvisierten Hütten aus Planen besteht und in der die restlichen 17.000 Menschen leben. Aufgrund von […]

Am 30.01.2020 fand unsere erste Veranstaltung dieses Jahres statt. Hierbei leitete Hannah Engelmann einen Einsteiger*innen-Workshop zum Thema Intersektionalität. Wenn ihr euch jetzt fragt „Intersektionalität, was ist das nochmal genau?“, keine Sorge, auch für einige der Teilnehmer*innen war das neu. Wir haben gelernt, unter Intersektionalität versteht man das Zusammenspiel verschiedener Unterdrückungsmechanismen. Jeder Mensch besitzt dabei bestimmte […]

Immer wieder beschäftigen wir uns in unserer Ortsgruppe mit dem Klimawandel, seinen Ursachen und Folgen. Dieses Jahr haben wir in einem Projekt verschiedene Aspekte der Klimakatastrophe zusammengetragen und in einer Karte visuell dargestellt. Hierbei war uns besonders wichtig zu zeigen, dass die Klimakatastrophe auch eine Gerechtigkeisfrage ist. Wer ist hauptverursacher, wer bekommt die Auswirkungen am […]

Am Sonntag war wieder Verkaufsoffener Sonntag inklusive einer großen Automeile in Braunschweig, die Stadt war voll. Wir finden das in zweierlei Hinsicht beschissen. Zum einen ist die Automeile ein völlig falsches Zeichen für die zukünftige Mobilität, denn eine Mobilitätswende weg vom motorisierten Individualverkehr, hin zum ÖPNV und Radverkehr, ist schon lange dringend notwendig. Verkaufsoffene Sonntage […]

In elf Ländern auf drei Kontinenten ist nach heutigem Stand die Bewegung „Fridays for Future“ angekommen. Der wöchentliche Streik für das Klima ist eine von der 16-jährigen Greta Thunberg angestoßene Bewegung, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Politik zum Handeln zu bewegen. Die erste deutschlandweite Demonstration fand am 18.01.2019 mit 30000 Teilnehmenden statt – […]

Jährlich werden in Deutschland laut Bundeslandwirtschaftsministerium 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, dies entspricht einer Menge von 55 kg pro Bundesbürger*in. Bis 2030 soll diese Zahl halbiert werden. Die entsprechende Initiative des Bundeslandwirtschaftsministeriums setzt dabei vor allem auf Öffentlichkeitsarbeit, welche bei Aktionstagen und im Internet über die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung aufklären soll und konkrete Handlungsvorschläge bieten […]

„Baumfäller, Klimakiller!“ Am Samstag, den 12.01.2019 waren wir als Grüne Jugend Braunschweig bei der #unfällbar Demo der BI Baumschutz zu der wir zuvor mit aufgerufen hatten. Mehr als 400 Leute zogen bei Regen und Wind die Jasperallee entlang, vom Altewiekring zum Rathaus. Zwar ist die Entscheidung des Stadtrates schon gefallen, aber wir fordern, diesen Beschluss […]